RCE Hamburg und Region PDF Drucken E-Mail

Regional Centre of Expertise on Education for Sustainable Development
Regionales Kompetenzzentrum zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Großraum Hamburg, Lüneburg und Lübecker Bucht
Das RCE Hamburg und Region ist ein Netzwerk aus Institutionen, Organisationen und einzelnen Akteuren, die sich mit ihren Aktivitäten im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Region einsetzen.

Diese Arbeit steht im Zusammenhang mit dem von der United Nations University (UNU) initiierten Programm zur Umsetzung der Ziele der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" in den Jahren 2005 bis 2014.

Die deutsche UNESCO-Kommission hat dazu einen Aktionsplan verabschiedet, der zum Ziel hat, auf allen Bildungsebenen nachhaltige Entwicklung in die Bildungssysteme zu integrieren und so die Bildung in stärkerem Maße zum Schlüsselkatalysator für den Wandel zu machen.

Die Koordinierung und der offizielle Vorsitz des RCE Hamburg und Region liegen bei der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg).

Unser Leitbild ist es, interdisziplinär und Institutionen übergreifend zu arbeiten. BNE wird  nah an aktuellen thematischen Schwerpunkt praktiziert, und in die verschiedenen Bildungsbereiche eingebunden. Man spricht auch von transformativer Bildung. Die Hauptaufgabe ist es, Menschen zu helfen, Wissen aufzubauen, Verständnis zu entwickeln sowie die Fähigkeit, Handlungsentscheidungen eigenverantwortlich zu treffen. Dabei sind die Auswirkungen auf Region und global jetzt und in Zukunft zu bedenken. Es ist zu untersuchen, wie wir alle nachhaltiges Denken am besten in unser Bildungssystem und in unser tägliches Leben integrieren können.

Das RCE Hamburg und Region ist für die Metropolregion Hamburg ein wichtiger BNE-Knotenpunkt zur Umsetzung der Ziele der UN-Dekade BNE. Es nimmt bestehende lokale Netzwerkstrukturen auf und setzt sich aus vielen Akteuren bzw. Organisationen zusammen. Diese können formelle und informelle Bildungsstätten, Know-How-Träger, staatliche bzw. kommunale Stellen, Unternehmen und Nicht-Regierungsorganisationen (NROs) sein. Das regionale Netzwerk führt Aktionen der verschiedenen Akteure zusammen, um Synergien zu nutzen.

Das RCE Hamburg konzentriert sich auf die Themenbereiche Klimawandel, nachhaltige Stadtentwicklung, erneuerbare Energien & Energieeffizienz, nachhaltiges Wassermanagement und nachhaltige Mobilität. Weitere aktuelle Schwerpunkte zur nachhaltigen Entwicklung werden mit bzw. von den Akteuren des RCE´s mit Veranstaltungen und Informationsangeboten thematisiert.



Geographische Reichweite des RCE Hamburg und Region:

DeutschlandDeutschland (Bildquelle: The CIA Factbook)

Die geographische Reichweite des RCE Hamburg umfasst Hamburg und die umgebende Region. Dazu gehört der Raum Lüneburg, die Hansestadt Lübeck mit der Raum Lübecker Bucht bis hinein in den Landkreis Nordwestmecklenburg.

Mit rund 1,7 Millionen Einwohnern ist die Stadt Hamburg die zweitgrößte deutsche Stadt und zudem eines der 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland. Mit einer Fläche von 755 km² ist Hamburg wirtschaftlich, kulturell und als Einkaufsmetropole das Zentrum Norddeutschlands. In Folge dessen ist der Lebens- und Wohnstandard in Hamburg besonders hoch.

Die Metropolregion Hamburg, in der über 4 Millionen Menschen auf über 20 000 km² leben, umfasst sowohl stark urbanisierte Gebiete wie zum Beispiel die Städte Hamburg, Lüneburg und Lübeck als auch zahlreiche ländliche Gegenden wie z. B. der Elberaum und entlang der Ostseeküste, in denen die Landwirtschaft und auch der Tourismus eine vorherrschende Rolle spielen.

Der Raum Lübecker Bucht wird neben Hamburg als eine kooperierende Partnerregion verstanden, die zahlreiche BNE-Akteure beheimatet und z. T. eigene Strukturen aufbauen wird.

Es ist trotz dieser geographischen Eingrenzung nicht ausgeschlossen, dass BNE-Interessierte und -Akteure aus weiter gelegenen bzw. hier nicht genannten Landkreisen im RCE-Netzwerk mitarbeiten.