Nachrichten und Neuigkeiten
Internationaler Austausch zu Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Universität Okayama

Das Regionale Kompetenzzentrum zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung (RCE Hamburg und Region), das das AZB koordiniert, hatte kürzlich im November Besuch von Frau Miki Konishi von der Universität Okayama in Japan. Okayama ist wie Hamburg anerkanntes RCE für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und hat gleichzeitig einen UNESCO Chair für Forschung und BNE. In den Partnerzentren in Fernost des weltweiten Netzwerks besteht großes Interesse an der Arbeit in Europa. Ein fachlicher Austausch ist beiderseits wichtig für eine erfolgreiche Arbeit, um das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung zukünftig in der Bildung fest zu integrieren. Lesen Sie hier mehr. 

Jens Schwarz

 

 
Auftakt BBNE Projekte
Am 01. Dezember hatten die Teilnehmer des Förderprogramms Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung in Bonn Gelegenheit, sich und Ihre Projekte vorzustellen: Sieben Projekte aus den Bereichen Metall/Elektro, Bauen & Wohnen, Chemie und Ernährung, darunter das AZB mit dem Verbundprojekt Netzwerk KOMZET Bau und Energie - Zukunftssicherung durch Nachhaltigkeit in der beruflichen Bildung. Moderiert von Dagmar Winzier (BiBB) konnten die Teilnehmer Schnittstellen zwischen ihren Projekten ausfindig machen und Ihre Erwartungen an das BiBB formulieren. Lesen Sie hier mehr.
Thomas Heiser und Jens Schwarz
 
BWC-Lernwerkstatt vom 16. - 24.09.2010 im AZB: 36 Teilnehmer und Beteiligte lernten und bauten Konstruktionen im Passivhausstandard
Vom 16. bis 24. September 2010 trafen sich im Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg Auszubildende aus den Berufen Maurer, Zimmerer und Betonbauer mit Studierenden der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) sowie Architekten, um gemeinsam an sieben Tagen konzentriert zu lernen und praktisch zu üben, worauf es beim Bauen im Passivhausstandard ankommt. Weiterlesen ...
06.10.2010, Jens Schwarz
 
BauNachhaltig - Netzwerk Komzet Bau und Energie - Zukunftssicherung durch Nachhaltigkeit in der beruflichen Bildung

Das Leitbild Nachhaltige Entwicklung soll in der beruflichen Bildung verankert werden

In der beruflichen Bildung der Bauwirtschaft sind es die Kompetenzzentren Bau und Energie (www.komzet-netzwerk-bau.de), die ihre Leistungsstärke und Vernetzung bundesweit und in ihren Regionen dafür nutzen wollen, Kernpunkte einer nachhaltigen Entwicklung in der Praxis der beruflichen Bildung zu integrieren. Weiterlesen ...

06.10.2010, Jens Schwarz

 
New: Info sheet in English available
Find up-to-date information about RCE Hamburg and Region in English in our new info sheet, now available to download here.
 
NEU: Faltblatt RCE Hamburg und Region / NEW: Leaflet RCE Hamburg and Region
Erfahren Sie mehr über RCE Hamburg und Region und laden Sie das neu entwickelte Faltblatt herunter.
Learn more about RCE Hamburg and Region and download the new leaflet.
 
3. Europäische Messe für Bildung für nachhaltige Entwicklung
 
 
 
"Erneuerbare Energie und Klimawandel: thematische Herausforderungen für europäische Schulen und Universitäten"
Unter diesem Motto fand die 3. europäische Messe für Bildung für nachhaltige Entwicklung in Hamburg vom 28. bis 30. Oktober 2009 statt.
 
 
Die Messe wurde vom Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und dem Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg unter der Schirmherrschaft des RCE Hamburg und Region organisiert.
 
Quelle:
 
Aktuelle Meldungen jetzt auf RCE-Blog

Neue Mitarbeiter bringen neue Ideen und so ist es auch im RCE Hamburg und Region. Wir freuen uns über die derzeitige Unterstützung unseres Teams in der RCE-Koordinierungsstelle im AZB Hamburg. Paul Myles macht von März bis Mai 2010 ein 12-wöchiges Praktikum bei uns und bereichert die BNE-Arbeit. Dank des von der Europäischen Union geförderten Leonardo da Vinci Projekts PERSIST wurde dieses Praktikum möglicht. Lesen Sie in unserem Blog, womit sich Paul beschäftigt und welche Erfahrungen er in Hamburg macht.  Dieser Blog wird auf Englisch geschrieben und regelmässig aktualisiert. Schauen Sie doch ab und zu hinein unter  http://rcehamburgundregion.blogspot.com/.

Jens Schwarz

 
Objektbesichtigung Nachhaltiges Bauen am 11. Juli 2009 in Lüneburg

ph_lneburg_ansicht

 ph_lneburg_ansicht-klein

Interessantes Konzept:

Am 11. Juli 2009 um 15:00h haben interessierte Teilnehmer der Technischen Universität Hamburg-Harburg und des AZB Hamburg bzw. des RCE Hamburg und Region die Gelegenheit genutzt, ein bereits fertig gestelltes und bezogenes Energie-Plus-Haus zu besichtigen. Der Eigentümer und Nutzer Herr Michael Meyer-Olbersleben hat die Besucher persönlich empfangen und dieses Projekt erläutert. Er sprach über das Wohlfühlklima in diesem Haus auch ohne Heizung, über die moderne Vollholzbauweise und wies darauf hin, dass dieses Haus schadstoffreduziert, quasi energieautark, und wohngesund und somit nachhaltig gebaut ist (www.haus-doktor.de).

Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt auch, innovative Bau-, Energie- und Lebenskonzepte kennen zu lernen und Bekanntes zu reflektieren.

Jens Schwarz

 

 
UNESCO-Weltkonferenz "Bildung für nachhaltige Entwicklung" - Startschuss für die zweite Halbzeit der UN-Dekade

Mit der Weltkonferenz in Deutschland beginnt die zweite Halbzeit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014). Die Konferenz fand vom 31. März bis 2. April 2009 in Bonn statt. An der Konferenz haben 700 Teilnehmer aus allen Weltregionen teilgenommen.

Hauptanliegen der Konferenz waren die Erörterung der Relevanz von Bildung für nachhaltige Entwicklung für die Bildungsqualität insgesamt, der internationale Austausch zur Bildung für nachhaltige Entwicklung insbesondere zwischen Ländern des Nordens und des Südens, die Bestandsaufnahme der bisherigen Umsetzung der UN-Dekade und die Entwicklung von Strategien für weitere Aktivitäten.

Insbesondere wurden die regional, national und kulturell unterschiedlichen Umsetzungen der Dekade betrachtet. Unterschiedliche Herausforderungen und politische Rahmenbedingungen wurden diskutiert. Am Ende der Konferenz wurde die Bonner Erklärung verabschiedet, die Ergebnisse der Beratungen festhält und Leitlinien für die weitere Umsetzung der Dekade vorschlägt.

Die Konferenzteilnehmer tauschten nicht nur Informationen zu guten Praxisbeispielen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung aus allen Weltregionen aus, sondern entwickelten auch Mechanismen zur verstärkten gegenseitigen Unterstützung bei der weiteren Umsetzung der Dekade. Ein Schwerpunkt lag in dem Austausch zu Bildung für nachhaltige Entwicklung zwischen Industrie-, Schwellen und Entwicklungsländern.

Die Weltkonferenz war eine von vier Bildungs-Weltkonferenzen der UNESCO in den Jahren 2008/2009.

Die Ergebnisse der Konferenz werden in der Bonner Erklärung zur "Bildung für nachhaltige Entwicklung" festgehalten. Die Weltkonferenz wurde von der UNESCO und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission organisiert.

 Quelle und mehr Informationen unter http://www.esd-world-conference-2009.org/de/ueber-die-weltkonferenz.html

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 4